Moleskine

weitere Infos
Kalender
weitere Infos
Notizbücher
weitere Infos
Skizzenbücher
weitere Infos
Adressbücher

Moleskinebücher - waren ursprünglich mit Moleskin ( Maulwurfsfell; mole = Maulwurf, skin = Haut), einem sehr selten gewordenem, schweren Baumwollstoff, der in Manchester- Tradition gewebt wurde, bezogen. Produziert wurden diese Bücher ursprünglich in Frankreich in kleinen Familienbetrieben. 1986 stellte der letzte Hersteller, ein kleiner Familienbetrieb aus Tours, die Produktion ein. Zur Jahrtausendwende hat die Italianische Firma Modo & Modo die Tradition wieder aufgenommen, wenn auch in China produziert und mit Lederpapier kaschiert, lebt doch der Geist des frühen 20. Jahrhunderts in diesen Büchern fort. Zitiert sei dafür Chatwin, der seine Notizbücher in der Pariser Rue de l´ Ancienne Comédie bezog und bevor er nach Australien reiste, nicht weniger als einhundert Exemplare bestellte, mit seinem berühmten Zitat: "Losing my passport was the least of my worries; losing a notebook was a catastrophe." Der Papierwarenhändler antwortete allerdings: "Le vraie moleskine n´est plus" - das echte Moleskine gibt es nicht mehr.